• Viele tolle Geschenkideen finden Sie in unserer Weihnachtswelt.
  • Alle Bestellungen bis 24.12.2017 mit verlängertem Rückgaberecht bis 15.01.2018.

Golf Trolley Einkaufsberatung


einkaufsberatung-golftrolleys

Einleitung: Welche Arten von Trolleys gibt es?

Golf Trolleys stellen die nützlichste Erleichterung auf der Golfrunde dar. Die Ausrüstung wird komfortabel auf dem Wagen transportiert, und muss nicht vom Spieler getragen werden. Ein Golfbag erreicht schnell 10 kg und mehr Gesamtgewicht. Gerade im Sommer, bei hohen Temperaturen kann so das Tragen des Golfbags schnell zur Qual werden. Trolleys bieten da die optimale Alternative. Golf Trolleys werden im wesentlichen in drei Arten hergestellt: 2-Rad Trolleys, 3-Rad Trolleys und Motor-getriebene Elektro-Trolleys. Die 2-rädrigen Trolleys sind zum Ziehen konstruiert worden. 3-Rad Trolleys sollten geschoben werden, und Elektro-Trolleys fahren ganz ohne körperliche Betätigung des Golfspielers. Nachfolgend haben wir die Details der einzelnen Trolley-Arten herausgearbeitet und Ihnen einige Kriterien zur Entscheidungsfindung aufgelistet.

2-Rad Trolleys

2-Rad Golf Trolley

2-Rad Golf Trolleys sind die älteste Form der Trolleys. Die Vorteile bei diesen Trolleys sind ganz klar das geringe Gewicht, das geringe Packmaß wenn sie zusammengelegt sind und die robuste Bauweise. 2-Rad Trolleys werden vom Spieler gezogen. Die kompakten Maße im zusammengelegten Zustand sind wohl der deutlichste Vorteil dieser Trolley Art. So lassen sich auch mehrere Trolleys im Kofferraum transportieren - gerade wenn der Kofferraum nur begrenzt groß ist. Ein weiterer Vorteil ist der stets günstigere Preis der 2-Rad Modelle. Als Einschränkung muss jedoch der im Vergleich zu den anderen Trolley Bauarten geringere Komfort angeführt werden. Durch das Ziehen erfordern 2-Rad Trolleys etwas mehr Kraftaufwand vom Golfspieler. Auch bei Einsteigern sind 2-Rad Trolleys sehr beliebt, da sie in der Regel für einen günstigen Preis sehr viel Leistung bieten..

3-Rad Trolleys

3-Rad Golf Trolley

3-Rad Golf Trolleys sind erst seit wenigen Jahren erhältlich. Mittlerweile macht Ihr Anteil allerdings mehr als 50% aus. Der Grund liegt hauptsächlich im besonderen Komfort, den 3-Rad Trolleys ermöglichen: Das Golfbag wird auf dem Platz vor dem Golfspieler hergeschoben. Der Kraftaufwand ist minimal. Der Spieler schiebt den Trolley auf seinen 3 Rädern leicht über den Platz. Auf hügeligen Plätzen macht sich die stets vorhandene Bremse nützlich. Ohne eine Bremse würde ein 3-Rad Trolley nämlich den Hügel hinunterrollen. Die Bremsen sind entweder als Fußbremse (mit einem Fußschalter zu aktivieren) oder als Handbremse (mit einem Bremshebel am Griff) ausgelegt, wobei Handbremsen etwas komfortabler sind. Die Neigung der Deichsel lässt sich bei nahezu allen 3-Rad Trolleys verstellen, um den Trolley an die Körpergröße des Spielers anzupassen, und den Komfort beim Schieben und Schreiben der Scorecard zu erhöhen. 3-Rad Trolleys sind durch ihre Bauart etwas größer als die Modelle mit 2 Rädern. Das gilt auch für das Packmaß des zusammengelegten Trolleys. Mittlerweile sind allerdings auch sehr kompakte 3-Rad Trolleys erhältlich, die ebenfalls sehr klein zusammengefaltet werden können. Der Preis ist bei den 3-Rad Modellen etwas höher als bei den 2-Rad Trolleys, was hauptsächlich durch die aufwändigere Konstruktion hervorgerufen wird. Einstiegsmodelle mit drei Rädern sind allerdings nur unwesentlich teurer als vergleichbare 2-Rad Trolleys. Das macht diese Trolleys auch besonders für Golf Einsteiger interessant.

Elektro Trolleys

Elektro Trolleys sind in ihrem Komfort nicht zu überbieten. Ein Elektro-Motor bewegt den Trolley ohne jeden Kraftaufwand des Golfspielers über den Golfplatz. Dadurch bleibt die Konzentration beim Spiel und die Kraft kann in den Schwung gesteckt werden. Der Nachteil liegt bei den Elektro Trolleys zum Einen im Preis. Elektro Trolleys sind deutlich teurer als Trolleys, die vom Spieler bewegt werden. Zum Anderen sind Elektro Trolleys eher schwer und groß, wenn sie zusammengefaltet sind. Aus diesem Grund sollten Elektro Trolleys im Idealfall direkt am Golfplatz aufbewahrt werden. Mittlerweile sind jedoch auch sehr kompakte Elektro-Trolleys erhältlich, die einen mühelosen Transport ermöglichen. Wichtigstes Kriterium bei einem Elektro-Trolley ist die Batterie. Eine konventionelle Blei-Gel Batterie senkt zwar den Anschaffungspreis, ist aber in ihrer Haltbarkeit begrenzt. Eine wirklich gute Kombination wird bei den Elektro-Trolleys nur mit einer Lithium-Ionen Batterie erzeugt. Diese Batterien sind langlebig und zuverlässig.

Besonders kompakte Trolleys

Seit wenigen Jahren zeichnet sich bei den Golf Trolleys eine Entwicklung ab, die durch ausgeklügelte Falt- und Teleskop- Mechanismen ein immer geringeres Packmaß ermöglicht. Diese Trolleys sind dann deutlich kompakter als ihre Artgenossen. Der Vorteil liegt hier ganz klar bei der Transportiebarkeit dieser Trolleys. Gerade wenn zwei Golfbags und zwei Trolleys im Auto transportiert werden müssen, stoßen viele Fahrzeuge schnell an ihre Grenzen. Die Lösung sind hier zwei sehr kompakte Trolleys. Dies ermöglicht sogar die Anschaffung eines oder zweier 3-Rad Trolleys. Soll der Trolley noch weniger Raum einnehmen, bietet ein besonders kompakter 2-Rad Trolley die Möglichkeit, diesen selbst in Sportwagen zu transportieren. Die Preise sind für diese besonders kleinen Trolleys etwas höher. Das liegt hauptsächlich an der aufwändigen Konstruktion der Falt- und Klappmechanismen. In puncto Belastbarkeit stehen diese kompakten Trolleys den konventionellen Trolleys in nichts nach, allerdings kann das Gewicht des Trolleys leicht steigen, um die gleiche Stabilität zu erzeugen.

Trolley Sonderformen

Spezielle Formen bei den Golf Trolleys sind 4-Rad Trolleys, Trolleys speziell für Kinder sowie Trolleys, die auch für Tourbags geeignet sind. Die Modelle mit vier Rädern zeichnen sich durch eine hohe Laufruhe und Stabilität des Stands aus. 4-Rad Trolleys sind ähnlich kompakt, was das Packmaß angeht. Kinder Trolleys sind speziell für kleiner Kinder-Golfbags entworfen. Der Abstand zwischen den Bag-Auflagen ist also geringer. Eine weitere Sonderform unter den Golftrolleys sind solche, die auch Tour- (oder Staff-) Golfbags aufnehmen können. Diese Trolleys zeichnen sich durch ein "Treppen-" oder "L-" Design aus, damit man von allen Seiten an das Golfbag gelangt.

Wie finde ich den richtigen Trolley?

Doch welcher Trolley ist für Sie der richtige? Anhand der folgenden 6 Kriterien möchten wir Ihnen hier helfen: Preis: Ist Ihr Budget begrenzt, empfiehlt sich ein Trolley, der viel bietet fürs Geld. Besonders sind hier die 2-Rad Trolleys zu beachten. Im Preisbereich 59 bis 130 Euro finden sich hier viele Alternativen. Bei den 3-Rad Modellen sind bereits ab 85 Euro sehr gute Modelle erhältlich. Unterhalb dieser Preise ist eine ordentliche Verarbeitung nur schwer zu realisieren. Im etwas höheren Preisbereich von 135 Euro bis 179 Euro finden sich bereits einige Trolleys, die über umfangreiche Ausstattung oder ausgefeilte Konstruktionen (und somit kompakte Staumaße) verfügen. In der Regel ab 200 Euro erhältlich sind dann die Topmodelle der Golf Trolleys. Die Ausstattung und der Laufkomfort sind hierbei am Besten, häufig kombiniert mit kompakten Packmaßen. Bei den ElektroTrolleys sollte der Preis weniger stark gewichtet werden. Vermeintliche Schnäppchen bezahlen Sie in diesem Preis meist mit minderwertigen Batterien oder schlechter Verarbeitung.

Kompakte Bauform: Sie müssen mehr als einen Trolley im Auto transportieren? Ihr Kofferraum ist relativ klein? Ein kompakter 2- oder 3-Rad Trolley ist die beste Wahl. Hier verzichten Sie nicht auf Funktionen, aber das Packmaß ist sehr gering.

Sie spielen hauptsächlich auf sehr hügeligen Plätzen? Ein 2-Rad Trolley könnte hier die bessere Alternative darstellen. Durch das geringe Gewicht eines 2-Rad Modelles lässt er sich leichter bewegen. Die 3-Rad Modelle sind schwerer und müssen den Berg hinauf geschoben werden. Das ist recht anstrengend. Natürlich ebenfalls empfehlenswert ist in dieser Situation ein Elektro Trolley. Den müssen Sie ja gar nicht schieben oder ziehen.

Sie spielen hauptsächlich auf ebenen Plätzen? Ein 3-Rad Trolley ist hier optimal. Sie benötigen kaum Kraft zum Bewegen des Trolleys. In der Ebene spielt das Gewicht des Trolleys nur eine untergeordnete Rolle. Ebenfalls gut nutzbar sind in der Ebene aber auch 2-Rad und Elektro Trolleys.

Sie besitzen ein sogenanntes "Tour" oder "Staff" Bag? Bei diesen Bags, die eigentlich von einem Caddy getragen werden, sollte man 3-Rad Trolleys verwenden, die speziell für diesen Golfbag Typ geeignet sind. Diese Modelle haben keine zum Bag parallel verlaufende Strebe, sondern eher eine "Treppen" Form. Dadurch können alle Taschen des Tour-Bags erreicht werden.

Sie möchten Ihr Tragebag (Standbag) mit einem Trolley bewegen? Durch die asymmetrische Verteilung der Außentaschen bei einem Standbag ist das Verdrehen des Bags auf dem Trolley vorprogrammiert. Abhilfe schaffen hier Trolley Modelle, die Gummi-Pads in die Bag-Auflagen eingearbeitet haben. Diese unterbinden ein Verdrehen des Golfbags.

alle Trolleys 2-Rad Trolleys 3-Rad Trolleys

 

 

Bildnachweis:
34366318 © lichtmeister - fotolia.de

Zuletzt angesehen